Das Saazer Land

Die Geschichte von Deutschen und Tschechen im Saazer Land

Ein  zweiteiligen Dokumentarfilm über das Saazer Land wird auf den Sudetendeutschen Tag in  Halle 7, auf den  Stand Nummer A-218  in Augsburg  dieses Jahres vorgestelt und kann auch dort erworben werden.. Er kann auch über den Vertrieb Amazon bestellt werden.

Saazer Land AmazonDer Film erzählt die Geschichte und Entwicklung des Zusammenlebens der Deutschen und Tschechen in der Region Saaz (Žatec). Dabei wird besonderer Wert darauf gelegt, dass die Regionalgeschichte mit der Europäischen Geschichte verbunden und dargestellt wird.

Nach einem Exkurs in die Frühgeschichte beleuchtet der Film das Zusammenleben der Menschen beider Nationalitäten ab dem 10. Jahrhundert. Insbesondere das politische, wirtschaftliche und soziale Miteinander wird sachlich und neutral erzählt und durch Interviews mit Fachhistorikern und später mit Zeitzeugen lebendig gestaltet. Besonders exponierte Ereignisse werden durch Spielszenen dargestellt. Dabei steht die Frage im Mittelpunkt, wie die Deutschen überhaupt in diese Region kamen und welchen Nutzen sie selbst, wie auch die tschechischen Fürsten, die sie ins Land holten davon hatten. Im Habsburger Reich des 19. Jahrhunderts begann dann die Tragödie zwischen Deutschen und Tschechen, als es nicht gelang für beide Volksgruppen eine gleichberechtigte Stellung zu erlangen. Dieser Nationalgedanke war auch  Tenor in der ersten Tschechoslowakischen Republik und erreichte den Höhepunkt in Hitlers „Drittem Reich“, wo die  Versklavung der Tschechen und Ausrottung der Juden perfektioniert wurden und schließlich zur Vertreibung der deutschstämmigen Bewohner führte
.